Start Termine Infos Fotos Paddelblatt Für Dich Kanupolo Links Email Hilfe

zurück zur Übersicht

Oker-Hochwasser-
Wildwasser-Regenfahrt

Während der vergangenen Regenwochen wurde der Wunsch bei Reinder, Oli und mir immer größer, doch mal das Hochwasser paddelnder Weise auszunutzen. Da es schon recht frisch war, so um die 10°C tagsüber, dachte ich an eine gemütliche Wandertour mit ohne Naßwerden. Doch Reinder und Oli meinten, ich sollte doch vorsichtshalber mal Neo usw. einpacken, weil es vielleicht doch feucht werden könnte und das leichtes Wildwasser wäre.

Am Sonntag regnete es (natürlich). Wir fuhren auf der Oker von Oker nach Schladen, weil Reinder dort noch nie die gesamte Strecke befahren hatte (doch, sowas gibtís wirklich noch!). Wie erwähnt, wollte ich eigentlich gar nicht naß werden, doch was hilfts? Also haben wir PE-Boote aufs Auto geschmissen und unsere Neos angezogen und los gings.

Wir starteten auf einem Fußgängerweg in Oker, normalerweise neben aber diesen Tag unter dem Fluß. Es ging recht flott los und die Fließgeschwindigkeit konnte sich durchaus sehen lassen.

Es war spritzig, was jedoch nicht groß störte, da es ja sowieso regnete. Bald kamen einige Fußgängerbrücken, die ziemlich niedrig waren und umtragen werden mußten.

Anschließend ging es erstmal durch ein sehr schönes Stück Natur. Nun kamen insgesamt zehn Wehre in 200-500 Metern Abstand, deren Walzen ziemlich fies aussahen, so daß wir alle umtragen mußten.

Ab hier kam eine sehr schöne Strecke. Der Fluß teilt sich dort in viele Zweige auf und wird sehr breit. Man war fast ständig damit beschäftigt, den Bäumen auszuweichen, vor allem dann später im Wald, wo man auch neben dem Flußbett direkt durch den Wald paddeln konnte. Einen querliegenden Baumstamm mußten wir umtragen.

Wir mußten insgesamt 17 Mal aussteigen, was doch etwas nervt. Trotzdem kamen wir kurz nach Mittag schon an unserem Ziel an; wir zogen es vor, doch lieber durchzupaddeln und die Pause erst wieder in trockenen Klamotten zu machen.

Doch was passiert nach dem Umziehen? Der Regen hört auf und auf einmal scheint die Sonne...

Glücklicherweise habe ich während der Fahrt nicht so gefrohren, wie vorerst gedacht und muß sagen, daß sich die Fahrt mal wieder richtig gelohnt hat!

Marcel

zurück nach oben

© 1996-2013 Webmaster - KGNO - Alle Rechte vorbehalten. Design by Marcel Lancelle.